Mudita YOGA

Im Körper zuhause sein.

Den geist beruhigen.

Die seele berühren.

Als Yogalehrerin gebe ich weiter, was ich selbst erfahren habe und begleite Dich gerne mit meinem Wissen, Einfühlungsvermögen und viel Freude auf Deinem ganz individuellen Yogaweg im Einzelunterricht oder in der Gruppe.

 

Besonders wichtig ist mir zu betonen, dass jeder Yoga üben kann - ich unterstütze Dich dabei, eine individuelle Praxis zu entwickeln, die ganz auf Deine Bedürfnisse, Möglichkeiten und Grenzen abgestimmt ist. Hier erfährst Du mehr über mein Angebot.

 

 

NEWS & BLOG

Mantra der Woche #10

0 Kommentare

Yoga & Trauma

Das Thema Trauma beschäftigt und bewegt mich seit einiger Zeit. Nun ist ein Artikel von mir dazu in "Yoga Aktuell" (Nr. 90) erschienen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mudita Yoga ist umgezogen.

Ihr Lieben, hier ist es ein wenig still geworden, weil ich in den letzten Monaten mit großen Veränderungen beschäftigt war. Ich bin erneut umgezogen - nicht nur in eine neue Stadt, sondern ein anderes Land: Seit Ende 2014 lebe und arbeite ich in der Nähe von Kempten im Allgäu/Deutschland.

Bald wird es hier wieder mehr von mir geben!

0 Kommentare

Mantras - warum Du Dich trauen solltest!

Ach herrje, war das toll: Vergangenes Wochenende beim "Voice of Yoga"-Workshop mit Lulu & Mischka! Bis in die letzte Haarspitze hab ich es wieder gefühlt, wie glücklich es macht, in einer Gruppe zu singen, zu tönen, mit der Stimme zu spielen. Was für eine enorme Kraft Mantras haben! Berührt hat mich auch, dass eigentlich jede Teilnehmerin in der Kennenlern-Runde auf ihre Art ausgedrückt hat, dass ihr das Singen zwar Freude bereitet - aber dass sie sich nicht so recht traut.

mehr lesen 0 Kommentare

Mantra der Woche #9

0 Kommentare

Herzöffner für Fortgeschrittene

Yoga wird für mich immer dann ganz besonders interessant, wenn ich die sichere und gummiweiche Insel namens Matte verlasse. Nicht, dass mir die Herausforderungen in der Praxis ausgehen würden. Aber wie nahe man der Erleuchtung inzwischen gekommen ist, kann man leicht feststellen, wenn es zurück in den Alltag geht. Allein in der Höhle lässt es sich prima entspannen, achtsam und mitfühlend sein. Ich bin aber Fan von denen, die Yoga nicht dazu benutzen, um sich vor dem Leben zu verstecken - sondern, um noch tiefer einzutauchen. Für die Spiritualität nicht zur Ausrede wird, um sich nur noch um den eigenen Bauchnabel zu drehen. Und die ihre Praxis auch über die Grenzen des Mattenparadieses hinaus tragen. Ram Dass hat es auf den Punkt gebracht:
If you think you're enlightened, go visit your family.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mantra der Woche #8

0 Kommentare